Rezept für St. Lucia Brötchen Catherine Böckmann

Bildnachweis:

Catherine Böckmann

Zutaten

1 Teelöffel Salz 1/2 Gramm Safranfäden, zerdrückt 2 Tassen Milch, überbrüht und lauwarm abgekühlt 1 Päckchen aktive Trockenhefe 1/4 Tasse warmes Wasser 2 Eier 2/3 Tasse Zucker 7-1/2 bis 8 Tassen Mehl 1 Teelöffel gemahlen Kardamom (optional) 1/4 Tasse geschmolzene Butter Rosinen, 2 pro Brötchen (optional) Glasur: Ein Ei, leicht geschlagen

Anleitung

Salz und Safran in ¼ Tasse warme Milch einrühren und Safran ziehen lassen. Hefe in Wasser auflösen. Ei und Zucker verquirlen.



In einer großen Rührschüssel alle Milch-, Hefe- und Eimischungen vermischen. Langsam 4 Tassen Mehl und Kardamom (falls verwendet) einrühren, damit der Teig glatt und elastisch bleibt. Butter einrühren, dann so viel Mehl hinzufügen, dass ein fester Teig entsteht. Auf ein bemehltes Brett stürzen und glatt kneten.

Den Teig in eine leicht gefettete Schüssel geben, umdrehen, um die Oberseite einzufetten, abdecken und gehen lassen, bis er sich verdoppelt hat (ca. 1-½ Stunden). Durchkneten, zudecken und wieder gehen lassen, bis er sich verdoppelt hat.



Um Brötchen zu formen, rollen Sie den Teig in 8-Zoll-Stränge von der Größe eines Bleistifts und formen Sie Kreuze mit gekräuselten Enden. Stecken Sie eine Rosine fest in die Mitte jedes Schnörkels. Brötchen auf ein leicht gefettetes Backblech legen und 20 Minuten gehen lassen, bis sie geschwollen, aber nicht verdoppelt sind. Mit geschlagenem Ei bestreichen. Backen Sie bei 375 Grad F für 20 bis 25 Minuten oder bis sie golden sind.

Ausbeute:

Ungefähr 36 Brötchen

Kategorie

  • Schnellbrote, Kaffeekuchen

Kurs

  • Nachspeisen

Quelle

  • Herd- und Heimkalender

Mehr solche Rezepte

Irische Kartoffelkekse

Irische Haferflocken-Scones

Rhabarber-Kaffee-Kuchen

Haferkleie-Bananen-Heidelbeer-Muffins

Rhabarbermuffins

Die besten Blaubeer-Muffins aller Zeiten

Pekannuss-Streusel-Bananenbrot

Christmas Stollen

Schokoladenwaffeln

Sugar 'n' Spice Donuts

Heidelbeerschnalle mit Streusel...

Cranberry-Swirl-Kaffeekuchen

Diese mit Safran gewürzten süßen Brötchen werden traditionell am Morgen des St. Lucia-Tages serviert, der jährlich am 13. Dezember gefeiert wird. Erfahren Sie mehr über St. Lucia und sehen Sie sich das Rezept für traditionelle St. Lucia-Brötchen an. Wer war St. Lucia? St. Lucia (auch Lucy genannt) war eine italienische Märtyrerin des vierten Jahrhunderts. Ihr Name leitet sich vom lateinischen lux ab, was Licht bedeutet, also wurde sie